direkter Kontakt Telefon 02227-3482

Aktuelles

Aktuell

 
12.08.2020

Mitteilung an alle Eltern

Die Wetterprognosen sagen für die nächste Zeit heiße Tage voraus.
Bei Temperaturen über 27° in den Klassenräumen darf Hitzefrei erteilt werden. Daher endet der Unterricht am Freitag (14.08.2020) nach der 5. Stunde (betrifft nur die Klassen 2a und 2b).
Falls für die kommende Woche (17.08.2020 bis 21.08.20) die Wetterprognosen bestehen bleiben, erfahren Sie am Montag (17.08.20) von mir in einem gesonderten Schreiben, ob weitere "Hitzefrei-Maßnahmen" anstehen.
Die OGS/ÜMI finden wie gewohnt statt.

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Finklenburg


 12.08.2020

Betreff: Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie und Ihre Kinder hatten schöne und erholsame Ferien und konnten sich etwas von den Strapazen der letzten Monate erholen.

Nun steht diese Woche der Start in das neue Schuljahr bevor. Letzte Woche ist die Mail des Ministeriums mit den nun geltenden Maßnahmen, Vorgaben und Hinweisen angekommen. Nachdem ein Austausch mit unserem zuständigen Schulamt, den Schulleiterkolleginnen der Bornheimer Schulen und unserem Kollegium stattgefunden hat, möchte ich Sie nun über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in den nächsten Wochen informieren.

Wie Sie den Medien sicher schon entnommen haben, soll möglichst vollständig Präsenzunterricht nach Stundentafel stattfinden, der dem Infektionsgeschehen angepasst ist. Dazu zählt jetzt auch wieder der Fachunterricht. Wir starten am Mittwoch und Donnerstag zunächst mit dem KlassenlehrerInnenunterricht. An diesen Tagen beginnt der Unterricht um 8.35 Uhr und endet nach der 5. Stunde (12.20 Uhr). Die Kinder erhalten an diesen Tagen ihren Stundenplan, der ab Freitag, den 14.8.2020  gilt. Auch die OGS-Betreuung inklusive Mittagessen und die Übermittagsbetreuung (ÜMI) werden wieder regulär aufgenommen.

Neu: Um das Ankommen morgens auf dem Schulhof zu entzerren, können die Kinder, die zur ersten Stunde kommen, zwischen 7.35 Uhr und 7.50 Uhr, und die, die zur 2. Stunde kommen zwischen 8.20 Uhr und 8.35 Uhr ankommen. Dort werden sie von der/dem aufsichtsführenden KollegIn in Empfang genommen und gehen nach der Händedesinfektion in ihren Klassenraum, in dem ihre/ihr LehrerIn sie empfängt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Kind möglichst nicht früher schicken, damit keine Wartezeiten in größeren Gruppen auf dem Schulhof entstehen.

Es besteht auf dem Schulgelände und im gesamten Schulgebäude (incl. Toiletten) für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Diese Maske darf von den Kindern nur abgenommen werden, wenn sie auf ihrem festen Sitzplatz sind und Unterricht stattfindet.  In dieser Zeit werden die Masken in einer selbst mitgebrachten Dose auf dem Tisch aufbewahrt. Sobald der Platz verlassen wird, muss die Maske getragen werden. Dies gilt auch für die Pause, da dort mehrere Gruppen aufeinandertreffen. Diese strengeren Regeln sind angesichts der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen angemessene Maßnahmen zum Infektionsschutz und gelten zunächst bis zum 31. August 2020.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Verantwortung der Beschaffung einer Mund-Nase- Bedeckung bei Ihnen als Eltern liegt. Daher achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihr Kind jeden Tag eine geeignete Maske zur Schule mitbringt.

Die Schülerinnen und Schüler sind generell verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Eltern in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und benachrichtigen uns dann schriftlich.

Nach wie vor gilt, dass Kinder, die Symptome wie Fieber, trockenen Husten und auch Schnupfen aufweisen, vom Unterricht fernbleiben. Sollten Ihre Kinder im Laufe des Vormittags eines  dieser Symptome zeigen, werden wir sie zum Schutz der Anderen abholen lassen. Bitte beobachten Sie Ihre Kinder dann 24 Stunden. Sollten keine weiteren der genannten Symptome auftreten, darf Ihr Kind wieder zur Schule. Bei Unsicherheit sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt.

Wenn Sie in den Ferien Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, bitte ich Sie (falls nicht schon geschehen) unbedingt die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen ergeben. Informationen dazu erhalten Sie in verschiedenen Sprachen unter https://www.mags.nrw/coronavirus. Die Risikogebiete finden Sie unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf den Klassenpflegschaftssitzungen. Hierzu werden Sie noch gesondert eingeladen.

 Weiterhin gilt: Eltern dürfen das Schulgelände nur nach vorheriger Terminabsprache betreten. Auch wenn Kinder abgeholt werden müssen, holen Sie Ihr Kind bitte an einem der Schulhofeingangsbereiche ab. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind alle Materialien sowie ausreichend Essen und Trinken bei sich hat, denn es ist verboten, dass Sie Materialien oder Frühstück in die Schule bringen.

Die Schulbusse fahren zu den bekannten Zeiten. Bitte sehen Sie möglichst davon ab, Ihr Kind mit dem Auto direkt bis zur Schule zu fahren. Sollten Sie Ihr Kind mit dem Pkw zur Schule fahren müssen, so suchen Sie bitte die besprochenen, etwas abseits liegenden Stellen auf, an der Sie Ihr Kind aussteigen lassen können, ohne andere in Gefahr zu bringen. Tabu ist weiterhin das Anhalten (auch nur kurzes) vor oder auf den LehrerInnen-Parkplätzen sowie im gesamten Bereich vor dem Schulhofeingangsbereich der Turnhalle. Dort kommt es leider immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Kindern auf dem Schulweg und den dort kurz parkenden Autos.

Wir alle hoffen nun auf einen guten und möglichst ruhigen Start in dieses neue Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Finklenburg
Kommissarische Schulleitung


12.08.2020

Liebe Eltern der Klassen 1a und 1b,

ich hoffe, Sie und Ihre Kinder hatten schöne und erholsame Ferien und konnten sich etwas von den Strapazen der letzten Monate erholen. Für die nun anstehende Zeit des Schulstarts wünsche ich Ihnen und vor allem Ihren Kindern nur das Beste. Unsere erfahrenen Lehrerinnen Frau Kamp und Frau Eden werden mit Ihnen gemeinsam einen guten Blick auf Ihre Kinder haben und diese besondere Zeit des Übergangs vom Kindergarten in die Schule gestalten. Ebenso haben wir als Schulgemeinde Ihre Sprösslinge in dieser besonderen Zeit im Blick - seien es die Paten aus dem 4. Schuljahr, unsere Sekretärin und Hausmeisterin Frau Krämer, unsere LehrerInnen, unsere Betreuerinnen der OGS und der ÜMI. Sie sehen - Ihr Kind wird gut aufgehoben sein! Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

Die anderen Klassen haben bereits vor den Ferien "die Bekanntschaft" mit den zahlreichen Corona-Maßnahmen gemacht. Letzte Woche ist die Mail des Ministeriums mit den nun geltenden Maßnahmen, Vorgaben und Hinweisen angekommen. Nachdem ein Austausch mit unserem zuständigen Schulamt, den Schulleiterkolleginnen der Bornheimer Schulen und unserem Kollegium stattgefunden hat, möchte ich Sie nun über die Aufnahme des Schulbetriebs in den nächsten Wochen informieren.

Wie Sie den Medien sicher schon entnommen haben, soll möglichst vollständig Präsenzunterricht nach Stundentafel stattfinden, der dem Infektionsgeschehen angepasst ist. Dazu zählt jetzt auch wieder der Fachunterricht. Wir starten am Mittwoch und Donnerstag zunächst mit dem KlassenlehrerInnenunterricht. An diesen Tagen beginnt der Unterricht um 8.35 Uhr und endet nach der 5. Stunde (12.20 Uhr). Die Kinder erhalten an diesen Tagen ihren Stundenplan, der ab Freitag, den 14.8.2020  gilt. Auch die OGS-Betreuung inklusive Mittagessen und die Übermittagsbetreuung (ÜMI) werden wieder regulär aufgenommen.

Neu: Um das Ankommen morgens auf dem Schulhof zu entzerren, können die Kinder, die zur ersten Stunde kommen, zwischen 7.35 Uhr und 7.50 Uhr, und die, die zur 2. Stunde kommen zwischen 8.20 Uhr und 8.35 Uhr ankommen. Dort werden sie von der/dem aufsichtsführenden KollegIn in Empfang genommen und gehen nach der Händedesinfektion in ihren Klassenraum, in dem ihre/ihr LehrerIn sie empfängt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Kind möglichst nicht früher schicken, damit keine Wartezeiten in größeren Gruppen auf dem Schulhof entstehen.

Es besteht auf dem Schulgelände und im gesamten Schulgebäude (incl. Toiletten) für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Diese Maske darf von den Kindern nur abgenommen werden, wenn sie auf ihrem festen Sitzplatz sind und Unterricht stattfindet.  In dieser Zeit werden die Masken in einer selbst mitgebrachten Dose auf dem Tisch aufbewahrt. Sobald der Platz verlassen wird, muss die Maske getragen werden. Dies gilt auch für die Pause, da dort mehrere Gruppen aufeinandertreffen. Diese strengeren Regeln sind angesichts der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen angemessene Maßnahmen zum Infektionsschutz und gelten zunächst bis zum 31. August 2020.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Verantwortung der Beschaffung einer Mund-Nase- Bedeckung bei Ihnen als Eltern liegt. Daher achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihr Kind jeden Tag eine geeignete Maske zur Schule mitbringt.

Die Schülerinnen und Schüler sind generell verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Eltern in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und benachrichtigen uns dann schriftlich.

Nach wie vor gilt, dass Kinder, die Symptome wie Fieber, trockenen Husten und auch Schnupfen aufweisen, vom Unterricht fernbleiben. Sollten Ihre Kinder im Laufe des Vormittags eines  dieser Symptome zeigen, werden wir sie zum Schutz der Anderen abholen lassen. Bitte beobachten Sie Ihre Kinder dann 24 Stunden. Sollten keine weiteren der genannten Symptome auftreten, darf Ihr Kind wieder zur Schule. Bei Unsicherheit sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt.

Wenn Sie in den Ferien Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, bitte ich Sie (falls nicht schon geschehen) unbedingt die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen ergeben. Informationen dazu erhalten Sie in verschiedenen Sprachen unter https://www.mags.nrw/coronavirus. Die Risikogebiete finden Sie unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf den Klassenpflegschaftssitzungen. Hierzu werden Sie noch gesondert eingeladen.

 Weiterhin gilt: Eltern dürfen das Schulgelände nur nach vorheriger Terminabsprache betreten. Auch wenn Kinder abgeholt werden müssen, holen Sie Ihr Kind bitte an einem der Schulhofeingangsbereiche ab. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind alle Materialien sowie ausreichend Essen und Trinken bei sich hat, denn es ist verboten, dass Sie Materialien oder Frühstück in die Schule bringen.

Die Schulbusse fahren zu den bekannten Zeiten. Bitte sehen Sie möglichst davon ab, Ihr Kind mit dem Auto direkt bis zur Schule zu fahren. Sollten Sie Ihr Kind mit dem Pkw zur Schule fahren müssen, so suchen Sie bitte die besprochenen, etwas abseits liegenden Stellen auf, an der Sie Ihr Kind aussteigen lassen können, ohne andere in Gefahr zu bringen. Tabu ist weiterhin das Anhalten (auch nur kurzes) vor oder auf den LehrerInnen-Parkplätzen sowie im gesamten Bereich vor dem Schulhofeingangsbereich der Turnhalle. Dort kommt es leider immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Kindern auf dem Schulweg und den dort kurz parkenden Autos.

Wir alle hoffen nun auf einen guten und möglichst ruhigen Start in dieses neue Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Finklenburg
Kommissarische Schulleitung

 

27.05.2020

Über die Pfingstfeiertage und an dem anschließenden Ferientag (2.6.) finden keine Notbetreuungen statt.

Wir wünschen allen Familien erholsame Pfingsten.

 

17.04.2020

 Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie haben trotz der erschwerten Bedingungen schöne Ostertage erlebt!

Ab kommenden Montag sollen kleinere Geschäfte/bzw. der Einzelhandel wieder öffnen. Das bedeutet, dass für einige von Ihnen die Arbeit wieder beginnt.

Alleinerziehende oder  Eltern, die beide berufstätig sind, haben deshalb ein Anrecht auf Notbetreuung. Ich werde hierfür Personal bereitstellen.

Falls Sie zu diesen Eltern gehören, bitte ich Sie, einen entsprechenden Antrag mit der Unterschrift des Arbeitgebers auszufüllen und die benötigten Betreuungszeiten anzugeben. Die entsprechenden Formulare können Sie auf unserer Homepage herunterladen:  www.markus-schule-roesberg.de unter „aktuelle Mitteilungen zu Corona“

 Antrag auf Notbetreuung eines Kindes
Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit

Die erweiterte Notbetreuung findet ab kommenden Montag ab 8.00 Uhr statt. Sie können sie aber auch zu einem späteren Zeitpunkt oder für einzelne Tage beantragen. Lassen Sie bitte die Formulare umgehend der Schule zukommen. Es ist möglich, sie einzuscannen und per Mail zu schicken.

 

Am 4. Mai beginnt die Schule wieder für die Viertklässler. Die Hygienemaßnahmen und Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren. Die Stundenplanerstellung zeigt sich als schwierig, da einige Lehrkräfte Risikopersonen sind und nicht eingesetzt werden können. Außerdem müssen die beiden Klassen geteilt werden, um den nötigen Abstand einzuhalten.

Nähere Informationen bezüglich Stundenplan und Klassenaufteilung werden Ihnen noch mitgeteilt.

Im Anschluss soll so schnell wie möglich für das dritte Schuljahr der Unterricht wieder aufgenommen werden. Leider kann er aufgrund der geringen Anzahl der Lehrkräfte nur verkürzt stattfinden.

Sobald die Planung steht, werde ich Ihnen weitere Informationen zukommen lassen.

Ich bitte um etwas Geduld

Barbara Thienpont

 


 

Infobrief Eltern OGS bzgl. Mittagsverpflegung

 

Notbetreuung ab dem 23.März 2020

22.03.2020
Neue Bestimmungen für die Notbetreuung ab dem 23. März 2020

Es gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. 

mehr dazu im
Elternbrief 22.03.2020 Neue Bestimmungen Notbetreuung
(Download als PDF)

 

Zur Teilnahme an der Notbetreuung laden Sie bitte das Formular
Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts herunter.

Hilfsweise Betreuung für Kinder von Eltern, die „unentbehrliche Schlüsselpersonen“ sind. Dazu laden Sie bitte das Formular
"Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit" herunter. Bitte der Schule zukommen lassen.

 

 

15.03.2020

Liebe Eltern,

Im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW teile ich Ihnen mit:

  1. Ruhen des Unterrichts

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

  1. Übergangsregelung

Damit Sie Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie aus eigener Entscheidung Ihre Kinder bis einschließlich Dienstag (17.03.) zur Schule schicken. Die Schule stellt an diesen beiden Tagen von 7.50 Uhr bis 12.20 Uhr eine Betreuung durch das Lehrpersonal sicher. Anschließend ist die Betreuung durch die OGS/ÜMI gewährleistet.

Bitte melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis Sonntag, 16.00 Uhr, wenn Ihr Kind am Montag und/oder Dienstag betreut werden muss.

Die Schüler/innen haben heute vorsorglich ihre Bücher und Arbeitshefte mitgenommen. Die Lehrer/innen werden am Montag Aufgaben übermitteln. Auch diejenigen, die am Montag zu Hause bleiben, werden ihre Aufgaben bekommen.

  1. Weiteres Vorgehen

Weitere Entscheidungen und Vorgangsweisen zum Ruhen des Unterrichts und bezüglich einer eventuellen Notbetreuung werden vom Ministerium zeitnah den Schulen bekannt gegeben. Wir werden Sie unverzüglich darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Thienpont

 

 

T-Shirts mit unserem Schul-Logo

18.04.2020

Auf Wunsch vieler Eltern bieten wir unseren Schulkindern an, T-Shirts mit unserem Schul-Logo zu bestellen. Es handelt sich um ein blaues T-Shirt mit weißem Aufdruck. Die Kinder tragen sie zu Schulveranstaltungen wie Sportfest, Sponsorenlauf, Weltkindertag usw.
Die T-Shirts können in den Kindergrößen 110 bis 164 bestellt werden. Die Bestellung erfolgt immer vor den Sommerferien, so dass auch für die kommenden Erstklässler ein T-Shirt für die Schultüte erworben werden kann. Ein T-Shirt kostet derzeit 14,00 €.
Falls Sie ein T-Shirt bestellen möchten, wenden Sie sich bitte ans Sekretariat der Schule.

T-Shirts mit unserem Schul-Logo


Barrierefreier Umbau der Bushaltestellen Markus-Schule

 12.03.2020

Ab kommenden Montag wird die Bushaltestelle vor der Schule umgebaut. Es soll ein barrierefreier Zugang zu den Bussen geschaffen werden. Dieser Umbau wird ca. 8 bis 10 Wochen in Anspruch nehmen. Durch diesen Umbau sind folgende Veränderungen nötig:

  • Die Bushaltestelle vor der Schule wird auf die Weberstraße gegenüber dem Ziegenhof verlegt. Dort befinden sich Parktaschen, die das Anhalten der Busse und das Ein- und Aussteigen erleichtern.
  • Die Bushaltestelle gegenüber der Schule wird in der Einmündung der Von-Weichs-Staße eingerichtet. Dort wird eine vorrübergehende Ampelanlage installiert. Die Kinder sollen sie nutzen und über die Zufahrt der Feuerwehr durch das kleine Tor den Schulhof betreten.
  • Da durch die Baumaßnahmen der Haupteingang der Markus-Schule zeitweise nicht passierbar ist, wird die stationäre Lichtanlage abgedunkelt. Das hat zur Folge, dass die  Kinder, die von der Steinstraße her zur Schule kommen, nun den Weg über die Von-Weichs-Straße einschlagen und die dortige Lichtanlage nutzen müssen.

Damit die Schülerinnen und Schüler sich an die neuen Wege gewöhnen, werden sie in der ersten Woche von den Frühaufsichten an der Bushaltestelle abgeholt und zur Schule begleitet. Es wäre aber sehr hilfreich, wenn Sie im Vorfeld ihre Kinder auf die veränderte Situation vorbereiten würden.


28.02.2020
Liebe Eltern,
inzwischen erreichen uns viele Fragen zum Corona-Virus.
Bisher ist diese Infektion in Bornheim nicht aufgetreten. Sollte ein Corona-Fall im Stadtgebiet bestätigt werden, wird es Handlungsvorgaben vom Rhein-Sieg-Kreis geben, und die Verwaltung der Stadt Bornheim wird dann im Rathaus zu einem Krisenstab zusammenkommen.
Mit den Schulleiter/innen ist eine Notfall-Hotline geschaltet worden, so dass wir sofort handlungsfähig wären Der  Rhein-Sieg-Kreis als zuständige Behörde für den Infektionsschutz hat auf der Startseite seiner Homepage ausführliche Informationen zum Corona-Virus eingestellt:
https://www.rhein-sieg-kreis.de/verwaltung-politik/aktuelle-themen/corona-virus.php

Die Schule wird die Kinder verstärkt auf die Einhaltung der Hygiene hinweisen
Barbara Thienpont


28.11.2019
Seit Beginn dieses Jahres haben wir einen Sozialarbeiter. Dienstags ist Herr Büyükbezci von 7.50 Uhr bis 10.30 Uhr für unsere Schule tätig. Er ist zuständig für BUT-Anträge und hilft bei sozialen Problemen.

 


11.10.2019
Nach den Herbstferien fährt die Linie 753 statt 7.33 Uhr bereits um 7.25 Uhr von der alten Schule in Hemmerich ab  und erreicht die Haltestelle Markus-Schule um 7.30 Uhr.


Verspätungen Schülerbeförderung
27.05.2019
Bedingt durch die Sperrung der L182 im Zuge der Straßenbaumaßnahme zwischen Bornheim und Swisttal kommt es aktuell u.a. in den Bornheimer Vorgebirgsorten, aber auch im gesamten Stadtgebiet zu einem sehr hohen zusätzlichen Verkehrsaufkommen.

Besonders in den ohnehin verkehrsstarken Zeiten zum morgendlichen Schul- und Arbeitsbeginn oder auch am Nachmittag kommt es daher zu Verspätungen im Bornheimer Busverkehr.

Hiervon betroffen sind alle Bornheimer Buslinien, vor allem aber die Linien 817 und 818 der RVK sowie einzelne Fahrten der zum Schuljahresbeginn neu eingeführten Schulverkehrslinie 753.

Das führt in einigen Fällen dazu, dass aktuell auch einige Schulen zum morgendlichen Unterrichtsbeginn nicht von allen Schülerinnen und Schülern rechtzeitig erreicht werden können.

Von allen Akteuren wird derzeit nach zeitnahen Lösungen gesucht.

 
 
Fahrpläne der Linien 818
Nach der 4. Stunde         11:42 Uhr
Nach der 5. Stunde:        12:42 Uhr
Nach der 6. Stunde:        13:12 Uhr
Nach der OGS               16:12 Uhr
Die Busse für den Transport der OGS-Kinder nach Hemmerichfahren wie gewohnt 5 Minuten nach Unterrichtsschluss und bringen sie um 14:00 Uhr wieder zurück zur Markus-Schule.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok